tmp3.jpg

Zuger Dominanz an den Regionalmeisterschaften

November 2014

Der BC Zug war der erfolgreichste Club an den Regionalmeisterschaften 2014.

Siegerehrung-Herreneinzel-Kategorie-AB 

Bild: Ausschliesslich Spieler vom BC Zug auf dem Podest: Phlipp Hirschi, Lorenz Arnet, Dario Künzli (v.l.n.r.)

Die Regionalmeisterschaften des Badminton Verbands Zentralschweiz (BVZ) stellen traditionell einen der Höhepunkte der Badminton-Saison dar. Der BC Zug - derzeit der stärkste Badmintonclub der Region - stellte nicht nur die meisten Spieler, sondern hatte insbesondere in der höchsten Spielklasse A auch einige Favoriten im Rennen. Mit einer derartigen Dominanz konnte jedoch nicht gerechnet werden: Bei den Herren A standen am Schluss ausschliesslich Spieler des BC Zug auf dem Podest: Lorenz Arnet gewann den Final gegen Philipp Hirschi, der sich zuvor im Halbfinal in einem Marathonspiel gegen seinen Teamkollegen Dario Künzli knapp durchgesetzt hatte. Auch im Herrendoppel A holten sich mit Lorenz Arnet/Urs Strickler zwei Zuger den Titel. Dario Künzli/Philipp Hirschi sicherten sich Rang 3. 

Im Dameneinzel A/B suchte man dagegen vergeblich nach Zuger Spielerinnen -  Simone und Chantal von Rotz waren sehr erfolgreich an einem internationalen Turnier im Einsatz und konnten daher nicht teilnehmen. Dafür sicherte sich die Zuger Spielerin Jessica Schuler (zusammen mit der Luzernerin Michele Joller) den Sieg in der Doppeldisziplin. Auch Rang 2 und 3 ging an die Zugerinnen: Mia Heller/Manuela Tassone und Kathrin Arnet/Petra Zehnder vervollständigten das Podest. Schliesslich sicherten sich Dario Künzli (mit seiner für den BC Adligenswil spielenden Schwester Valeria) den Sieg im Mixed Doppel. Und mit dem 3. Rang in der Mixed-Disziplin holten sich auch Jessica Schuler/Philipp Hirschi einen weiteren Podestplatz.

Auch in den Stärkeklassen B, C, und D konnte der BC Zug mit vielen Erfolgsmeldungen und Podestplätzen aufwarten.

Impressionen

Resultate

 

Materialausrüster

Victor

Bekleidungsausrüster

MSS-Shop

Sponsoren

JEGO


Bro AG